Wo arbeitest du mit TYPO3?

You are currently viewing Wo arbeitest du mit TYPO3?

In den letzten Jahren hat sich aus bekannten Gründen der Trend zum Arbeiten von zu Hause aus stark verbreitet. Dies hat sowohl Vorteile wie Flexibilität und Kostenersparnis als auch Nachteile wie mangelnde soziale Interaktion. Im Gegensatz dazu bietet das Arbeiten im Büro soziale Interaktion, hat aber auch Nachteile wie weniger Flexibilität.

Vorteile des Arbeitens von zu Hause aus:

  • Flexibilität in Bezug auf Arbeitsplatz und Arbeitszeiten
  • Kostenersparnis durch Vermeidung von Wegzeit und -kosten
  • Möglichkeit, eine bequeme Arbeitsumgebung zu schaffen

Mögliche Nachteile des Arbeitens von zu Hause aus:

  • Mangelnde soziale Interaktion und Zusammensein mit Kollegen
  • Schwierigkeit, klare Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit zu setzen

Vorteile des Arbeitens im Büro:

  • Soziale Interaktion und Zusammensein mit Kollegen
  • Klare Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit

Mögliche Nachteile des Arbeitens im Büro:

  • Weniger Flexibilität in Bezug auf Arbeitsplatz und Arbeitszeiten
  • Kosten für den Weg zur Arbeit und eventuell teure Mittagessen

Es ist wichtig, die eigenen Bedürfnisse und Präferenzen zu berücksichtigen und eine Entscheidung zu treffen, die am besten zu einem passt. Möglicherweise gibt es auch Möglichkeiten, die Vorteile beider Optionen zu kombinieren, indem man beispielsweise einige Tage im Büro und einige Tage von zu Hause aus arbeitet.

Ich selbst arbeite seit über 10 Jahren fast ausschließlich von zu Hause aus. Und ich genieße das. Ich benötige keine direkte Interaktion mit Kollegen, und wenn doch, reicht das über Tools wie Slack oder Skype in der Regel aus. Und ansonsten genieße ich die Möglichkeit, mit wenigen Klicks auch sämtliche potenzielle Störfaktoren auszuschalten.

Wie ist das bei dir?

Wenn du mit TYPO3 arbeitest, wo findet das in der Regel statt?
Und wie siehst du Vorteile und Nachteile?

Schreibe das gerne in die Kommentare.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Dennis

    Hi Wolfgang,

    ich arbeite aus bekannten Gründen seit über drei Jahren nur noch im Homeoffice. Davor habe ich bei einigen Agenturen gearbeitet, was auch Vorteile hat, wie den Flurfunk und soziale Interaktion. Für 2023 habe ich mir vorgenommen, wieder Work and Travel zu machen, soweit es familiär möglich ist. Der Projekt „digitaler Nomade“ liegt ja schon einige Jahre zurück, aber ich vermisse es trotzdem. Ich nutze mein Macbook, um überall mit TYPO3 zu arbeiten und genieße die Flexibilität, die mir das Arbeiten von zu Hause aus bietet. Ich kann von überall aus arbeiten, solange ich Zugang zum Internet habe, und meine Arbeitszeiten an meine persönlichen Bedürfnisse anpassen.

    1. Wolfgang Wagner

      Ja, da haben wir in unserer Branche echt Glück, Hauptsache es gibt Internet 🙂
      Bin gespannt, wie sich das bei dir entwickelt, deine Zeit als digitaler Nomade hab’ ich als Zuschauer gerne verfolgt.

  2. Andre

    Hi Wolfgang,

    mein alter Arbeitgeber wollte das wir fast nur aus dem Home Office arbeiten.
    Das einzige war, dass man die Stromkosten selber zahlen musste, da aber die Fahrt zur Agentur 90 Kilometer entfernt war, hatte ich quasi einen perfekten Ausgleich gehabt. Dazu kommt auch der Verschleiß am Fahrzeug wo ich sparen konnte.

    Nun arbeite ich wieder freiberuflich und demnach auch aus dem Home Office. 🙂

Schreibe einen Kommentar